21. November 2017

Antrag Untreusee

19. September 2016

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die CSU-Stadtratsfraktion beantragt, die Verwaltung mit der Prüfung zu beauftragen, ob und inwieweit im Bereich der Bootshallen am Untreusee eine Nachrüstung von Duschen, Toiletten und Umkleiden für die dort ansässigen Sportvereine realisiert werden kann. Weiterhin gilt es zu prüfen, ob bei einem möglichen Anbau Förderungen in Betracht kommen. Grundsätzlich sollte ein Gesamtkonzept für diesen Bereich des Untreusees erarbeitet werden. Die notwendigen Mittel sind in den Haushalt einzustellen.

Begründung:

Im Bürgergespräch der CSU und Jungen Union haben die Sportvereine, die am Untreusee Wassersport be­treiben, angeführt, dass für die Sportler keine Toiletten, Duschen oder getrennte Umkleiden zur Verfügung stehen. Die öffentlichen Toiletten am Untreusee sind teilweise überlastet. Außerdem besteht keine Mög­lichkeit, dass sich die Sportler, z.B. nach einem unfreiwilligen Sturz in Wasser, duschen können.
Dieser Zustand betrachtet die Fraktion als nicht zeitgemäß.

Um mögliche Szenarien (z.B. Teilnahme an Förderprogrammen) nicht zur Gänze auszuschließen, ist die CSU­ Fraktion der Meinung, dass ein Gesamtkonzept für diesen Bereich des Untreusees erarbeitet werden muss, um das zielorientierte Vorgehen zu gewährleisten. Bei der Erarbeitung eines solchen Konzepts müssen die betroffenen Sportvereine eingebunden werden.

Mit freundlichen Grüssen

Antrag zum Download  Antrag Untreusee